Fairmatching

Der Herbst 2015 hat alles geändert. Nachdem Decken und Schuhe verteilt waren, haben sich vier wunderbare Menschen aus dem Coworking Salzburg gefragt, wie es weitergehen soll: Sie wollten helfen und die Zukunft hier in Salzburg mit gestalten. Herausgekommen ist dabei fairMATCHING: Der Verein begleitet Flüchtlinge bei der Arbeitsfindung – auf Augenhöhe, individuell und unkompliziert. Ich freue mich sehr, seit Sommer 2017 hier meinen Beitrag leisten zu dürfen.

Respekt ist ansteckend

Für das fairMATCHING Team steht die Wertschätzung des Einzelnen im Vordergrund. Wir begegnen jedem auf Augenhöhe und nehmen uns Zeit, individuelle Kompetenzen, Interessen und Bedürfnisse zu verstehen. Das ist uns viel wichtiger als endlose Bürokratie. Wir bauen Brücken, indem wir unser starkes Business-Netzwerk aktivieren und ständig erweitern. Wenn es gefunkt hat, dann bleiben wir gerne an der Seite von Arbeitgeber und Arbeitnehmer um eventuelle kulturelle Hürden klein zu halten.

Am Ende haben wir alle etwas von einem fairen MATCHING: Die zu uns geflüchteten Menschen, die Unternehmen und wir als Gesellschaft, weil es der Anfang ist von tragfähigen Beziehungen.

 

v.l: Wolfgang Tonninger, Katrin Gerschpacher, Aleksandra Nagele, Elli Rottensteiner-Damisch

 

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail